rotis – eine Streitschrift
Basis für das Buch war die Diplomarbeit »stereotyp(e)«. Sie setzt sich kritisch, aber objektiv mit der Schrift rotis von Otl Aicher auseinander. Der Inhalt ist in einen Schriftanalyse-, einen Bilddokumentations-, sowie einen Befragungs- und Meinungsteil gegliedert.

Der renommierte Fachverlag Hermann Schmidt Mainz war von der Arbeit überzeugt und nahm das Buch unter neuem Titel in sein Programm auf. Es wurde 2006 auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellt. Weitere Informationen zum Buch erhalten Sie direkt beim Verlag Hermann Schmidt Mainz.

Die Arbeit hat folgende Preise und Auszeichnungen erhalten:
Preise und Auszeichnungen
Kunde:
Projektart: Editorial Design
Entstehungsjahr: 2006
Entstanden als: Studienarbeit
zurück zur Startseite
 
rotis – eine Streitschrift
vorherige Abbildung nächste Abbildung
 
 
© 2010 – 2011. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dieser Internetseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes.